Wie alles begann: Bau des Terrassenhauses Mühlenberg

Bild: Ostseite vom NordLB-Tower, Hannover

Die ersten Pläne zum Bau des Terrassenhauses Hannover-Mühlenberg gehen auf das Jahr 1967 zurück. Die an der Planung beteiligten Architekten waren Erwin Röver, Günther Matzke und Dipl. Ing. L. Gerhards aus Hannover.

 

Der Baubeginn war nach umfangreichen Planungen im Jahr 1971. Bauherren waren die Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft mbH des evang. Siedlungswerkes in Deutschland und die Leonberger Bausparkasse. Der Bau selbst wurde durch die "Arbeitsgemeinschaft Terrassenhaus Mühlenberg" ausgeführt. Die Arbeitsgemeinschaft bestand aus den Baufirmen Dyckerhoff & Widmann AG, Glückauf-Bau AG und der Baufirma Hermann Möller.

 

Die Bauleitung hatte u. a. Dipl. Ing. Eugen Rheinnecker, welcher danach von 1974 bis 1978 Mitglied im 1. Verwaltungsbeirat der WEG TERRASSENHAUS MÜHLENBERG war und von 1978 bis zum Jahr 2015 als Hausverwalter für die WEG tätig war.

 

Nach Fertigstellung zogen im Jahr 1973 die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in das Terrassenhaus Mühlenberg. Damals galt das Terrassenhaus als Wegweisend. Es wurde von vielen Medien und der Politik für neues, urbanes Wohnen propagiert. Auch heute gilt das Terrassenhaus Mühlenberg als ein bemerkenswertes Bauwerk mit hoher Wohnqualität in der Region Hannover.

Zum Vergrößern der Bilder bitte Bild anklicken...

Bild: Erholungsflächen Terrassenhaus-Mühlenberg
Bild: Naherholung Hannover-Mühlenberg
Bild: Terrassenhaus Hannover
Bild: Terrassenhaus Hannover
Bild: U-Bahnstation Mühlenberger Markt, Hannover
Bild: Gastronomie am Mühlenberger Markt
Bild: Gartenstadt Hannover-Mühlenberg